Wertpapiere, die nach einer Begebung in den Handel geschleust werden (securities arriving on the secondary market), in der Regel bezogen auf Titel, die mangels Zeichnung im Bestand eines Emisssionskonsortiums liegen blieben. – Siehe Emission, Garantiesyndikat, Klienten-Effekt, Konzertzeichner, Kreïrung, Marktpflege, Plazierungskraft, Roadshow, Secondary Offering, Tap, Underwriter, WertpapierEmissionen, Zeichnung.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/