Wenn nicht anders definiert, so versteht man darunter die Geldanlage in einen Fonds, der über die Verwendung der von den Zeichnern einbezahlten Beträge keine Auskunft gibt. Oft fehlt auch die Kontrolle über die Mittelverwendung überhaupt, und die Kapitalverwaltungsgesellschaft besitzt obendrein häufig auch keine Erlaubnis. In vielen Fällen sind die von den Anlegern einbezahlten Summen verloren. – Siehe Bankenregulierungs-Paradoxon, Cold Calling, Racheengel, Schattenbankbereich, Underground Banking, Winkelmakler.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/