Für die vorausschauende Zentralbankpolitik wichtige Grösse, die Auftragseingänge auswertend, und daher auch von der EZB besonders beobachtet (an indicator used by the ECB to evaluate future production. New orders received are defined as the contractual value [excluding VAT] of contracts between manufacturers and third parties in the field of delivery of goods). – Siehe Konjunkturdiagnose, Modelle, geldpolitische, Modellunsicherheit, Zwei-Säulen-Prinzip. – Vgl. den Anhang “Statistik des Euro-Währungsgebiets” im jeweiligen Monatsbericht der EZB, Rubrik “Preise, Produktion, Nachfrage und Arbeitsmärkte” und für Deutschland die jeweiligen Zahlen, nach verschiedenen Gesichtspunkten weitläufig untergliedert, im Statistischen Teil des jeweiligen Monatsberichts der Deutschen Bundesbank, Rubrik “Konjunkturlage”; Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2004, S. 19 (Mängel bei der Erfassung), Monatsbericht der EZB vom Juli 2013, S. 71 ff. (neuer EZB-Indikator für die Erfassung der Auftragseingänge; Übersichten).

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/