In alten Dokumenten eine Person, welche der Fron (soccage, duty) unterliegt, an den Altar einer Kirche eine jährliche Menge an (Bienen)Wachs zu liefern bzw. nach Ablösung der Fron eine entsprechende Summe zu bezahlen. – Siehe Befreiungsgeld, Dispensationsgeld, Detz, Ehrenfahrtgeld, Erlösung, Frongeld, Jagdgeld, Hundegeld, Kalbgeld, Küchengeld, Kuhgeld, Kurmutgeld, Naturalabgabe, Roggengeld.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/