Im Jahr 2001 gegründete, privatwirtschaftlich organisierte Behörde, die als Anleihemakler möglichst günstige Konditionen für die Staatsschuld erzielen soll. Sie ist zuständig für das operative Geschäft gesamthaft. Lediglich die Zinssätze der einzelnen Tranchen werden – nach vorgängiger Abstimmung mit Deutschen Bundesbank – im Referat “Steuerung und Kontrolle” des Bundesfinanzministeriums festgelegt. Die Bundeswertpapierverwaltung (früherer Name: Bundesschuldenverwaltung) wurde am 1. August 2006 mit der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH verschmolzen.. – Siehe Bundeswertpapierverwaltung, Europäische Schuldenagentur, Staatsschuld, Zinsswap.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/