Die Verknüpfung einer Verkaufsoption mit einer Kaufoption auf denselben Basiswert. Die Ausübungsdaten der beiden Optionen sind gleich; indessen hat die Long-Position einen niedrigeren Ausübungspreis als die Short-Position (a strategy in which an investor buys an out-of-the-money put option, financing it by selling an out-of-the money call option on the same underlying). – Siehe Butterfly Spread, Call, Option, Rohstoff-Terminvertrag, Stellagegeschäft, Straddle, Strangle.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/