Vorläufige Kreditgewährung an ein Unternehmen, bis sich dessen finanzielle Unterlage – in der Regel durch erzielte Gewinne aus Geschäftstätigkeit im laufenden Jahr – gefestigt hat (temporary financing to solidify a company until more permanent financing is settled, normally by profits from sales). – Die kurzfristige und vorüberhegende Bereitstellung eines Darlehns durch eine Bank an einen – hochbonitären, erstklassigen – Schuldner vor der Börseneinführung oder der Erhöhung des Kapitals (capital provided on a short-term basis to a company prior to its going public or its next major private equity transaction). – In weiterem Sinne auch gesagt von der Bereitstellung der zur Abwicklung der laufenden Geschäfte notwenigen Mittel durch die Hausbank (the providing of sufficient cash needed for operational purposes by the relationship bank). – Siehe Eigenkapital-Zwischenfinanzierung, Kredit, kurzfristiger, Überbrükkungskredit.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/