tannin salon fee): Von einigen Gemeinden erhobene Abgabe für den Besuch in einem Bräunungsstudio (Solarium mit Sonnenbank bzw. Sonnenliege; tanning bed: a boxlike bed equipped with sunlamps [= simulated sunlight] to produce brownness of the skin, also called sunbed). Als Absicht für diese Zahlung wurden wiederholt gesundheitspolitische Erwägungen (health care reasons) genannt. Andere Kämmerer (town treasurers) erklärten von vornherein, dass diese Abgabe lediglich der Auffüllung leerer Gemeindekassen diene. – Siehe Blaulichtgeld.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/