Wenn nicht anders definiert die – vom Zentralstaat an die Gliedstaaten und – von diesen an Gemeinden geleisteten (appropriierten; appropriated) Zahlungen, um die volle Entlohnung der öffentlich Bediensteten in den Gemeinden zu sichern. In Deutschland wurde dies während der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg ab 1918 eingeführt; durch die Neuregelung des Finanzausgleichs vom 1. April 1924 fiel der Besoldungszuschuss weg.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/