Früher Überweisung des (deutschen Zentral-)Staates an die Unterhaltsträger weiterbildender öffentlicher Schulen mit dem Ziel, dass auch finanzschwache Gemeinden (financially weak communities) entsprechende Lehrkräfte bezahlen können. Die zugewiesenen (appropriated; appropriierten) Beträge wurden in der Regel über die bei der jeweiligen Provinzverwaltung angesiedelten Landesschul-Kasse an die einzelnen Schulträger verteilt. – Siehe Appropriationsklausel, Schreibschulgeld, Schulgeld.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/