Durch Beteiligung vermittelte Verbindung zwischen rechtlich selbständigen Banken in einem Land, ohne Rücksicht darauf, ob sie unter einer Dachgesellschaft zusammengefasst sind (Konzern; group) oder nicht. – Die grenzüberschreitende Verflechtung im Bankenbereich, wie diese besonders in einigen EUStaaten – ein sehr hoher Anteil der Banken im Auslandsbesitz findet sich derzeit in Estland, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn und Polen – vorherrscht. Eine “Europäisierung” des Bankensektors innert der EU wird – auf welche Art auch immer – in für die weitere Zukunft erwartet. – Siehe Allianzen, grenzüberschreitende, Auslandsbanken, Bankbetriebsgrösse, optimale, Bankenaufsicht, europäische, Bankentflechtung, deutsche, Bankfusionen, Europa-AG, Sifi-Oligopol.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/