Die Forderung, einer Bank soll es nicht erlaubt sein, alle Geschäfte durchzuführen. Aus der Erfahrung während der Weltwirtschaftskrise ab 1929 sowie der auf die Subprime-Krise 2007 folgenden globalen Finanzkrise hat man erkannt, dass sich Universalbanken oft wie ein Hedge-Fonds verhalten und am Ende die Einlagen der Kunden verspielt hatten. Unternehmen, Privathaushalte und auch Pensionsfonds trieb das zum Teil in den Ruin. Aus diesem Grund wird von vielen Fachleuten vorgeschlagen, – entweder ein Trennbanksystem gesetzlich einzurichten – oder zumindest die beiden Bereiche Einlagegeschäft und Wertpapiergeschäft organisatorisch durch einen Chinese Wall voneinander zu trennen und – vielleicht auch eine Quersubventionierung (cross-subsidisation) beider Bereiche zu verbieten. – Siehe Bankkrankenhaus, Fachbankensystem, Glass-Steagall-Gesetz, Investmentbank, Trennbanksystem, Universalbank.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/