forderungsbesicherte Schuldverschreibungen): Ein besonderes Geschäft des Verbriefungsmarktes. Banken – führen dabei Hunderte oder gar Tausende vergebener Darlehn – in einen Pool als Korb von Einzelrisiken zusammen und – bringen sie in eine Zweckgesellschaft ein. – Diese zerlegt die Portfolios in mehrere Tranchen und – verkauft sie als CDO-Wertpapiere an Anleger (a structured finance product that typically securitises a diversified pool of debt assets; these assets, corporate loans for instance, are split into different classes of bonds. Investors in CDO senior and mezzanine bonds can earn high returns relative to similarly rated Asset-Backed Securities). – Die einzelnen Tranchen sind dabei, je nach der Risikobeteiligung, mit verschieden hohen Zinssätzen ausgestattet. Der Cashflow eines jeden dieser Papiere ist an die Leistung der jeweiligen Verschuldungsinstrumente geknüpft. – CDOs wurden 1987 von der – inzwischen erloschenen – Investmentbank Drexel Burnham Lambert in Neuyork ausgedacht und eingeführt. – Siehe Ansteckungswirkungen, Asset-Backed Securities, CLO-Fonds, Equity Kikker, Erstraten-Verzugsklausel, Erstverlust-Tranche, Giftpapiere, Kreditrisiko-Transfer, Krise der Sicherheiten, Mezzanine-Tranche, Originate-to-distribute-Strategie, PortfolioVersicherung, Residential Mortgage Backed Securities, Ninja-Loans, Single Master Liquidity Conduit, Subprime-Krise, Subprime Lending, Verbriefungsstruktur, True-SaleVerbriefung, Zinseinfrierung, Zweckgesellschaft. – Vgl. Jahresbericht 2003 der BaFin, S. 21 f., Jahresbericht 2004 der BaFin, S. 30 f. sowie den jeweiligen Jahresbericht der BaFin, Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom März 2006, S. 40 (Übersicht), Monatsbericht der EZB vom Februar 2008, S. 92 ff. (Erklärung der CDOs; Einteilung; Übersicht), Jahresbericht 2009 der BaFin, S. 155 (etwa ein Viertel der Verbriefungspositionen deutscher Banken zum Jahresende 2009 waren CDOs, davon die Hälfte verbriefte Unternehmensfinanzierungen [collateralised loan obligations]).

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/