An einer Börse beruflich Tätige. – Personen, die aktiv regelmässig am Börsengeschehen (stock market activities) teilnehmen, dieses überblicken und daher im Regelfall über ein hohes Mass an Sachkunde verfügen. – In einem Institut Mitarbeiter, die Aufträge der Kundschaft – bzw. Geschäfte auf Rechnung der Bank (in the bank’s proprietary business: the institute in this case trades with the bank’s own money [as opposed to the money of its customers] in order to make a profit for itself) – an die Börse leiten. – In Redaktionen Bezeichnung für die Kolleginnen bzw. Kollegen, die als Finanzjournalisten in Printmedien, im Radio, im Fernsehen oder im Internet über die Börse berichten. – Siehe Anleger, Börsen-Arbeitskabinen, Börsenmakler, Börsenmitglieder, Broker, Commercials, Daytrading, Differenzgeschäft, Jobberei, Kommissionshaus, Kulisse, Makler, Milchmädchen-Hausse, Nostro Flag, Sensal, Skontroführer, Stockjobber, Winkelmakler.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/