Programme verschiedener Staaten – wie 1947 der Economic Cooperation Act in den USA – mit dem Ziel, das Risiko der Unternehmen bei Auslandsinvestitionen teilweise oder ganz zu übernehmen. Der Sinn einer solchen Massnahme ist umstritten; gegenseitige Abkommen zum Schutze der Investitionen der Vertragspartner gelten als der bessere Weg. – Siehe Staatsfonds.

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/