Kommende Haushaltsbelastungen aufgrund der Überalterung veranlassen Investoren, Anlagen in Währungsräume mit wachsender Bevölkerung – wie USA, Indien, Brasilien – zu tätigen, weil sie mit zunehmend höherer Steuerquote, Wachstumsschwäche und Minderung des Geldwerts in Gebieten mit hohem Alterquotienten rechnen. – Siehe Alterung, Anpassungs-Inflation, zwingende, Demographieverfestigung, Methusalem-Syndrom, Risikoaversion, Rücklagen-Verzehr, Schattenverschuldung, Vergreisung. – Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Januar 2005, S. 43 f., Monatsbericht der EZB vom März 2006, S. 75 ff. (Belastung der öffentlichen Haushalte durch Alterung), Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Oktober 2013, S. 15 ff. (Markt für Wohnimmobilien in Deutschland auch hinsichtlich der demographischen Entwicklung).

Achtung: Das Finanzlexikon ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Einwilligung lediglich zum privaten Gebrauch benutzt werden!
Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Dipl.rer.pol., Dipl.rer.oec.
Professor Dr. Eckehard Krah, Dipl.rer.pol.
E-Mail-Anschrift: info@ekrah.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Ernst_Merk
https://www.jung-stilling-gesellschaft.de/merk/
https://www.gerhardmerk.de/