Personal tools

Weinmeistergeld (wine master’s fee)

veröffentlicht am

Weinmeistergeld (wine master’s fee): In älteren Dokumenten die Gebühr, die Weinschenken (wine taverns) an die mit der Überwachung der Qualität der ausgewirteten Weine beauftragten Amtsperson abzuführen hatten. In den Städten hatte diese Aufgabe in der Regel ein Ratsherr inne, er wurde auch Ohmherr ([cask] wine inspector) genannt. Ohm – auch Ahm geschrieben – ist ein altes Flüssigkeitsmass; es wurde bei der Metrifikation (metrication: the process of establishing the metric system as the standard scheme of measurement) in Deutschland 1868 je nach Landesteil mit 1,3740 bis 1,6000 Hektoliter umgerechnet. Auch bezeichnete Ohm allgemein ein grosses Fass.


Kommentare geschlossen.