Personal tools

Kostgeschäft (repurchase transaction)

veröffentlicht am

Kostgeschäft (repurchase transaction): Wenn nicht anders definiert, in der älteren Literatur die Hereinnahme von festverzinslichen Wertpapieren zu festem Preis am Börsenultimo – am letzten Tag eines Monats, an dem Börsenhandel betrieben wird – gegen Rückgabe zu demselben Preis samt einem Zinssaufschlag am nächsten Börsenultimo. Die Papiere werden in Kost, in Pension genommen und bringen dem Kostgeber (caregiver) Zinsen. – Siehe Pensionsgeschäft.


Kommentare geschlossen.