Personal tools

Finanzinvestor (financial investor)

veröffentlicht am

Finanzinvestor (financial investor):  1 Allgemein oft gesagt von jedermann, der auf dem Finanzmarkt tätig ist (anyone who operates in financial markets and has a choice of three different behaviours: speculation, hedging, and arbitrage). – 2 Im Rahmen eines Leveraged Buyout derjenige, welcher Eigenkapital einsetzt. – 3 Eine in jeder möglichen Rechts-orm auf dem Finanzmarkt handelnde Firma, – 1 die jedoch keine Bank ist, – 2 trotzdem aber Finanzgeschäfte betreibt, indem sie – 3 vor allem von Insolvenz bedrohten Firmen Geld zuleitet sowie auch – 4 Risikopositionen von Banken aufkauft. Zu solchen Unternehmen zählen Hedge-Fonds, Private Equity Funds und Structured Investment Vehicles. Diese Unternehmen werden bis anhin noch nicht von Aufsichtsbehörden überwacht.- Der Finanzinvestor Cerberus Capital Management in Neuyork kaufte beispielshalber im Frühjahr 2014 von der italienischen Grossbank UniCredit S.p.A. mit Sitz in Rom und Mailand Konsumentenkredite in Höhe von 950 Mio EUR; der Finanzinvestor International Marine Investors and Management Corporation in Neuyork nachrangige Forderungen der UniCredit in Höhe von 910 Mio EUR. Mit dieser Übertragung der Risiken von der UniCredit auf Finanzinvestoren verschwanden diese nicht aus dem Finanzsystem, sondern wanderten in Nischen ab, die von den Aufsichtsbehörden nicht ei8ngesehen werden können. Vor allem ist unbekannt, inwieweit die Finanzinvestoren entsprechende Käufe durch hohe Schulden ihrerseits finanzieren. – Siehe Renditejagd, Risikotransfer, Schattenbank, Vulture Fund. – Vgl. Monatsbericht der deutschen Bundesbank vom April 2007, S. 16 (Modell zum Finanzie-rungsgefüge bei Leveraged Buy-outs; auf den folgenden Seiten Erklärungen), Monatsbericht der EZB vom November 2007, S. 26 ff. (Rückgang der LBO-Aktivitäten und ihre Gründe; Übersichten).


Kommentare geschlossen.