Personal tools

Brückeninstitut (bridge institution)

veröffentlicht am

Brückeninstitut (bridge institution): Im Rahmen des europaweiten einheitlichen Abwicklungsmechanismus errichteter Rechtsträger, auf den Anteile an abzuwickelnden Entitäten, Rechte oder Verbindlichkeiten übertragen werden. Das Brückeninstitut wird behördlicherseits (officially) durch den Restrukturierungsfonds errichtet; dieser trägt dafür Sorge, dass die Voraussetzungen für eine Handelsregistereintragung vorliegen. Der Wert der Verbindlichkeiten darf dabei gesamthaft den Wert der Rechte und Vermögenswerte nicht übersteigen. – Nach Erlass einer Übertragungsanordnung kann das Brückeninstitut an den Notwendigkeiten des Einzelfalls ausgerichtet werden. Hierzu zählen etwa Satzungsänderungen, Organbesetzungen oder die Anpassung der Kapitalausstattung. Damit dies mit der erforderlichen Schnelligkeit erfolgen kann, gibt das Restrukturierungsfondsgesetz bzw. die darauf sich gründende Verordnung (bank recovery and resolution directive, BRRD) dem Restrukturierungsfonds die Möglichkeit, jederzeit, auch ohne gegebenen Anlass, eine Kapitalgesellschaft zu gründen, die im Falle einer Übertragungsanordnung als Brückeninstitut zur Verfügung steht (Vorratsgesellschaft; shelf company, vehicle company). – Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Juni 2014, S, 38 (Satzung und Aufgaben des Brückeninstituts im Sinne der bank recovery and resolution directive).


Kommentare geschlossen.