Personal tools

Abgeltung(s)steuer (flat rate [withholding] tax)

veröffentlicht am

Ein einheitlicher Steuersatz auf – ➊ jederart Kapitalerträge (vor allem Zinsen und Dividenden) sowie – ➋ Gewinne aus der Veräusserung von Finanzprodukten. – Wie die Erfahrung lehrt, spielt (was in den Modellen der Finanztheorie in aller Regel grosszügig vernachlässigt wird) die steuerliche Belastung einer Investition eine (wenn nicht oftmals sogar die allein) ausschlaggebende Rolle. Daher sind alle Fragen um die steuerliche Belastung von Geschäften im Finanzmarkt zu dessen Belebung, Gestaltung, Sicherung und Kräftigung von ganz entscheidender Bedeutung.
Siehe Anlegerverhalten, Finanzmathematik, Flat Tax, Groll-Effekt, Spekulationsteuer, Tobin-Steuer, Verrechnungssteuer.
Vgl. Jahresbericht 2007 der BaFin, S. 164 f. (Auswirkungen auf das Anlegerverhalten), Jahresbericht 2008 der BaFin, S. 136 (Umgehungshandlungen), Jahresbericht 2009 der BaFin, S. 191 (die in Deutschland zum 1. Januar 2009 in eingeführte Abgeltungsteuer bewirkte die Vorverlegung betroffener Geschäfte).


Kommentare geschlossen.