Personal tools

Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk

7684 posts
  • Abschlag (markdown; discount) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    ➀ Beim Verkauf von Wertpapieren auf Kundenrechnung die im Preis enthaltende Gewinnspanne (profit margin) der Bank bzw. des Händlers (Brokers). – ➁ Der Unterschied zwischen dem heutigen Kurs von bestimmten Devisen und dem (wenn nicht anders angegeben) Dreimonatskurs (three month’s rate) dieser Währung auf dem Terminmarkt. – ➂ Zinsabzug (Diskont) beim Ankauf später fällig werdender […]

  • Absatzwirtschaft (distributive trade) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    In der Sprache der Zentralbanken alle Unternehmen des Gross- und Einzelhandels (all firms which are engaged in linking activities that channel merchandises or services down the supply chain to intermediaries for resale or to final buyers). Vgl. Monatsbericht der EZB vom Oktober 2011, S. 87 ff. (ausführliche Darstellung der Absatzwirtschaft im Euroraum; viele Übersichten und […]

  • Absatzfinanzierung (sales financing) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    Wer als Verkäufer – ➊ seinen eigenen Absatz beleiht, – ➋ indem er den Kaufpreis stundet (grants a respite for payment), betreibt damit kein Kreditgeschäft; auch dann nicht, wenn – ➌ er sich das Stundungsdarlehn (respite credit) verzinsen lässt. – Damit ist diese Finanzierungsart auch nicht erlaubnispflichtig und unterliegt nicht der Kontrolle durch die Bundesanstalt […]

  • Absatz (sales) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    Allgemein der Verkauf eines Gutes (Ware oder Dienstleistung) am Markt (selling merchandises or services in return for money in the market). Siehe Deckungsbeitrag, Erlös, Lagerinvestition, Umsatz.

  • Abrufrisiko (call risk) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    Bei einer Bank die Gefahr, dass – ➊ Kreditnehmer ungeplant ihnen eingeräumte Kreditlinien in Anspruch nehmen (im Aktivgeschäft) oder – ➋ in unerwartet hohem Umfang Kundeneinlagen abgezogen werden (im Passivgeschäft). Dadurch entsteht für das Institut ein Liquiditätsrisiko bzw. ein Refinanzierungs-Risiko, das durch entsprechende Massnahmen des Risikomanagements abgedeckt werden muss. Siehe Abruffrist, Downside Risk, Risiko, Terminrisiko, […]

  • Abruffrist (drawdown period) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    Zur notwendigen Liquiditätsplanung der Bank vorgegebener Zeitraum, innert dessen ein Kunde über ein ihm gewährtes Darlehn verfügen soll. Siehe Abrufrisiko, Vorauszahlungsrisiko, Vorfälligkeits-Entschädigung.

  • Abruf (takedown) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    Die Übertragung, der Transfer von Geld von einer Bank an einen Darlehnsnehmer im Rahmen einer Ausleihung (the actual transfer of money from a bank to a borrower under a loan agreement, loan commitment, or line of credit). Siehe Abruffrist, Abrufrisiko, Downside Risk, Konto, automatisch ausgeglichenes, Terminrisiko, Übertragung, endgültige.

  • Abnutzung (wearout) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    Bei Münzen der Gewichtsverlust durch den Gebrauch im Zahlungsverkehr, auch Abreibung und Abrasion (abrasion: wear or removal of the surface of a solid material as a result of relative movement of other solid bodies in contact with it) genannt. – Bei den früher in Europa umlaufenden Goldmünzen wurde die Abnutzung jährlich mit ein Sechstel Prozent, […]

  • Abmangel (deficit; deficiency, shortcoming) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    ➀ Kassenfehlbetrag, Manko. – ➁ Mindereinnahme: der unterhalb der Vorausberechnung (der ex-ante-Finanzplanung) liegende Geldzufluss; in diesem Sinne besonders bei öffentlichen Haushalten in Bezug auf das Budget gesagt. – ➂ Abgang, Einbusse, Verlust. – ➃ Fehlgewicht (shortage in weight) bei einer Münze. Siehe Abgang, Abnutzung, Defekte, Depekulation, Doublé-Münze, Katzengeld, Münzen-Paradoxon.

  • Ablösung (redemption; rescheduling; accession) on by , [Finanzbegriffe] Hatena Bookmark

    ➀ Allgemein die Beseitigung einer rechtlichen Verpflichtung durch Gesetz (etwa: Bauernbefreiung; abolition of serfdom) oder durch Zahlung in Geld, wie etwa bei Grunddienstbarkeiten (easements). – ➁ Die Ersetzung eines bestehenden Darlehns durch ein neues, im Regelfall zu anderen Bedingungen (the renegotiating of the terms of a loan, usually reducing payments by extending them over time […]